LMIV zum Nachschlagen & Downloaden
Hier finden Sie aktuelle Publikationen und Downloads zum Thema LMIV. Diese bieten unterstützende Hilfestellungen und liefern das nötige Know-how zu Themen wie Produkthaftung, Artikelidentifikation, Stammdatenmanagement und Migration sowie Datenqualität. Damit erhalten Sie die Grundlage für eine optimale Umsetzung der LMIV.

Die Diskussionen zum Thema LMIV sind auf nationaler und europäischer Ebene noch nicht abgeschlossen. Die bereitgestellten Dokumente können daher jederzeit aufgrund neuer Anforderungen angepasst werden.

Alle Publikationen und Downloads im Überblick:

Gesetzliche Basisinformationen

GESETZESTEXT DER EU-LEBENSMITTELINFORMATIONS-VERORDNUNG NR. 1169/2011

Der gesamte Gesetzestext der LMIV zum Nachlesen auf den Web-Seiten der Europäischen Kommission.

Zur Publikation

VORLÄUFIGE LEBENSMITTELINFORMATIONS-ERGÄNZUNGSVERORDNUNG

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die vorläufige Ergänzungsverordnung zur LMIV veröffentlicht. Die VorlLMIEV regelt die Art und Weise der Kennzeichnung von Stoffen oder Erzeugnissen bei unverpackten Lebensmitteln, die Allergien und Unverträglichkeiten auslösen. Die VorlLMIEV ist auch für die Gemeinschaftsverpfleger relevant.

Zur Publikation

FRAGEN- UND ANTWORTENKATALOG DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION ZUR LMIV

Diese Hilfestellung der Europäischen Kommission soll allen an der Lebensmittelkette beteiligten Unternehmen dabei helfen, die LMIV besser zu verstehen und richtig anzuwenden. Sie befasst sich beispielsweise mit Fragen zur allgemeinen Kennzeichnung, zur Nährwertdeklaration und zu Branchenbesonderheiten.

Zur Publikation

EU-LEBENSMITTELRECHT

Diese Publikation bietet eine ständig aktualisierte Übersicht über die geltenden europäischen Richtlinien, Verordnungen und vertikalen Bestimmungen, die im Kontext der LMIV zu beachten sind.

Zur Publikation

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) NR. 1337/2013 FÜR FRISCHFLEISCH

Ob Schwein, Schaf, Ziege oder Geflügel: Wer künftig frisches, gekühltes oder gefrorenes Fleisch in Verkehr bringt, muss Angaben zur Herkunft mitliefern. Wie das genau aussehen soll, regelt diese EU-Durchführungsverordnung.

Zur Publikation

HEALTH-CLAIMS-VERORDNUNG

Die EU-Verordnung regelt nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben von Lebensmitteln mit entsprechenden Implikationen für die vorgeschriebene Nährwertdeklaration von vorverpackter Ware.

Zur Publikation

Einstieg in die Handlungsfelder der LMIV

INFORMATION STATT KENNZEICHNUNG

Kompaktes Wissen zur Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV).

Zur Publikation

DIE AUSWIRKUNGEN DER LMIV im ÜBERBLICK

Grundlegende Informationen zur Einführung der Lebensmittelinformations-Verordnung 1169/2011 – kompakt zusammengefasst.

Zur Präsentation

KENNZEICHNUNG VON LEBENSMITTELN – DIE NEUEN REGELUNGEN

Alle Informationen über die neuen Regelungen zur Kennzeichnung von Lebensmitteln in einer Broschüre bereitgestellt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Zur Publikation

LEBENSMITTELKENNZEICHNUNG

Alle Informationen über die neuen Deklarationspflichten interaktiv bereitgestellt auf der Homepage des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Zur Website

Klarheit und Sicherheit an der Ladentheke für Allergiker

Informationen für Allergikerinnen und Allergiker vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft für mehr Klarheit und Sicherheit an der Ladentheke.

Zur Checkkarte

MINDESTHALTBARKEITSDATUM – DIE WICHTIGSTEN INFOS

Alle Informationen über das Mindesthaltbarkeits- und Verbrauchsdatum auf einen Blick bereitgestellt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Zur Publikation

DIE WICHTIGSTEN NEUERUNGEN DER LMIV AUF EINEN BLICK

Infografik vom Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. mit einer sehr übersichtlichen Darstellung der Unterschiede zwischen alter und neuer Regelung zur Lebensmittelkennzeichnung.

Zur Infografik

KENNZEICHNUNG SPIELERISCH ERKLÄRT

Testen Sie Ihr Wissen zum Thema LMIV im Rechenquiz, Memory-Spiel und Food-Quiz des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V.

Zum Wissensspiel

IHK INFOBLATT ALLERGENKENNZEICHNUNG

Infoblatt der Industrie- und Handelskammern (IHK) zur Umsetzung der vorläufigen Lebensmittelinformations-Ergänzungsverordnung (vorlLMIEV).

Zum IHK Infoblatt

NEW EU FOOD LABELLING RULES

Overview giving consumers better access to clear, comprehensive and reliable food information.

Zur Infografik

FACTSHEET DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION

Antworten der Europäischen Kommission auf Fragen zu Lebensmittelinformationen für Verbraucher vom 11. Dezember 2014.

Zum Factsheet

WAS VERBIRGT SICH HINTER DER LMIV?

Wie lässt sich die LMIV effizient und rechtskonform umsetzen?
Checkliste zur Umsetzung der LMIV: Das sollten Sie beachten!

Zur Publikation

LMIV-CHECKLISTE FÜR HERSTELLER

Enthalten Ihre Produkte Allergene? Werden Ihre Produkte auch in Online-Shops vertrieben? Wissen Sie, für welche Inhalte Sie haftbar sind? Diese und viele weitere Fragen müssen sich Hersteller stellen, wenn sie sich für die LMIV rüsten. Im Rahmen des Förderprojekts eStep Mittelstand entstand eine umfassende Checkliste mit Fragen, um sich auf die LMIV vorzubereiten.

Zur Publikation

GUIDANCE ON THE PROVISION OF FOOD INFORMATION TO CONSUMERS

This guidance document by FoodDrinkEurope and EuroCommerce is intended for interested stakeholders, such as food business operators (including small and medium-sized enterprises as well as large food business operators) and EU policy-makers.

Zur Publikation

SELL FOOD ON- AND OFFLINE – AND COMPLY WITH EU FOOD REGULATION 1169/2011

Who has to fulfill the new regulation – and what are impacts? Read, what the new requirements comprise. 

Zur Publikation

WIE HERSTELLER UND HÄNDLER VON VERTRAUENSWÜRDIGEN PRODUKTINFORMATIONEN PROFITIEREN.

Für Produktinformationen nutzen Lebensmittelunternehmen die Services von 1WorldSync und Smart Data One. Sie können sich jederzeit auf vertrauenswürdige Produktinformationen verlassen, haben zufriedene Kunden und müssen keine Strafen fürchten.

Zum Video

PRODUKTINFORMATIONEN FÜR MEHR VERBRAUCHERVERTRAUEN

Smart Data One bietet umfassende Services zur Erstellung, Pflege sowie Qualitätssicherung von Produktdaten und Produktbildern– gesetzeskonform, verbrauchernah sowie den Anforderungen im stationären und online Handel entsprechend. Von der Prüfung auf LMIV Konformität, über die Anreicherung von Stammdaten mit Zutatenlisten, Allergeninformationen und Nährwertangaben bis hin zum kompletten Outsourcing der Datenpflege.

Zum Video

REGULATION (EU) NO 1169/2011 IS AN OPPORTUNITY AND NOT JUST ANOTHER COST OF DOING BUSINESS

 

Zum Blog

Konkrete Entscheidungs- und Umsetzungshilfen

LEITFADEN ZUR UMSETZUNG DER LMIV AUF BASIS DER GS1 STANDARDS

Der Leitfaden soll Lebensmittelherstellern, -händlern und Gemeinschaftsverpflegern Hilfestellung bei der Umsetzung der LMIV auf Basis der GS1 Standards geben. Es werden insbesondere die Themen Produkthaftung, Datenqualität, Stammdatenmanagement und Artikelidentifikation behandelt. 

Zur Publikation

GUIDELINE FOR THE IMPLEMENTATION OF 1169/2011 ON THE BASIS OF GS1 STANDARDS

This guideline is intended to aid food manufacturers, traders and mass caterers with the implementation of the Food Information Regulation No 1169/2011 (FIR) based on GS1 standards. It covers areas such as product liability, data quality, master data management and article identification in particular detail.

Zur Publikation

HAFTUNGSSZENARIEN INNERHALB DER LIEFER-/INFORMATIONSKETTE (B2B/B2C)

Ergebnis der GS1 Germany Arbeitsgruppe Foodservice Recht bzw. Fachgruppe Recht zu Haftungsfragen im Kontext der LMIV.

Zur Publikation

LIABILITY SCENARIOS WITHIN THE SUPPLY AND INFORMATION CHAIN (B2B/B2C)

Result of the GS1 Germany Working Group Foodservice Law respectively Expert Group Law about food product liability scenarios in the context of the Food Information Regulation (FIR).

Zur Publikation

GS1 GERMANY EMPFEHLUNG ZUR LOGISTISCHEN UMSETZUNG VON PRODUKTÄNDERUNGEN IM KONTEXT DER LMIV UND ANDERER PRODUKT-RELAUNCHES

Um Warenflüsse und -verfügbarkeit trotz der erhöhten Komplexität zu gewährleisten, hat das GS1 Advisory Board FMCG eine Handlungsempfehlung verabschiedet.

Zur Publikation

Hinweis: Die Empfehlung ist grundsätzlich verabschiedet, wobei sie seitens Edeka nicht im vollen Umfang unterstützt wird. Das betrifft insbesondere die Punkte, dass ausschließlich durch LMIV verursachte GTIN-Wechsel keine Umlistung des Produktes darstellen sowie die grundsätzliche Händlerakzeptanz der Lieferung von Produkten mit jeweils anders bestellter GTIN.

POSITIONSPAPIER ZUR IDENTIFIKATION VON PRODUKTEN MIT UNTERSCHIEDLICHER DEKLARATION IM FERNABSATZ IM KONTEXT DER LMIV

Unter Federführung von GS1 Germany haben Vertreter von Industrie und Handel grundsätzliche Lösungsalternativen für die Identifikation von Lebensmitteln sowie ihre Auswirkungen auf die Lieferkette analysiert.

Zur Publikation

POSITION PAPER ABOUT THE IDENTIFICATION OF PRODUCTS WITH DIFFERENT LABELLING IN DISTANCE SELLING IN THE CONTEXT OF THE FIR

With support of GS1 Germany, representatives from industry and retail have analysed basic solutions for the identification of foodstuffs and their effect on the supply chain.

Zur Publikation

GTIN: DIE EINDEUTIGE NUMMER ZUR ARTIKELIDENTIFIKATION (NICHT NUR) IM FERNABSATZ

Für die kurzfristige Umsetzung der LMIV im Fernabsatz ist die Vergabe neuer GTINs derzeit die sicherste Lösung zur eindeutigen Identifikation von unterschiedlich deklarierten Produkten.

Zur Website

GTIN-VERGABEREGELN

Die von GS1 veröffentlichten aktuellen und global gültigen GTIN-Vergaberegeln bieten Herstellern und Markeninhabern Hilfestellung bei der Entscheidung, in welchen Fällen eine neue GTIN zu vergeben ist. 

Zur Website

GS1 COMPLETE: IN ZWEI TAGEN ZUR GLN UND EIGENE GTINS FÜR PRODUKTE BILDEN

Selbst geringe Änderungen an Rezepturen müssen laut LMIV künftig an den Verbraucher kommuniziert werden. Produkte müssen demnach bei Änderungen neu gekennzeichnet werden, was zu neuen Artikelnummern führen kann. Damit sind künftig eine Vielzahl von GTINs und damit EAN-Barcodes für ein nahezu gleiches Produkt denkbar. Die Grundlage hierfür bilden die Leistungen von GS1 Complete.

Zum GS1 Complete Leistungspaket

DAS GLOBAL DATA SYNCHRONISATION NETWORK (GDSN)

Die präferierte Lösung zum Austausch der in der LMIV geforderten Stammdaten ist das Global Data Synchronisation Network (GDSN), in das beispielsweise der Artikelstammdatenpool von 1WorldSync eingebunden ist.

Zur Website

NUTZERDOKUMENTE ZUM NEUEN GDSN-SYSTEM

Alle Dokumente zur Nutzung des neuen, GDSN-basierten Stammdatenpools von 1WorldSync finden Sie im Downloadcenter.

Zum Downloadcenter

Unterstützung beim Major Release 3

Im Mai 2016 wird das GDSN um ein vielfaches leistungsfähiger. 1WorldSync stellt diverse Dokumente bereit, die Ihnen beim optimalen Umgang mit dem Major Release 3 helfen.

Zu den Dokumentationen & Downloads

STAMMDATENHARMONISIERUNG MIT 1WORLDSYNC

Über die Datenpools von 1WorldSync können Händler und Lieferanten weltweit Artikelstammdaten austauschen – künftig ausschließlich auf Basis des GDSN. 

Zur Publikation

1WORLDSYNC-DATENPOOL

Vor dem Hintergrund, dass Unternehmen unterschiedlichste Vertriebskanäle online wie stationär mit Produktinformationen B2B2C versorgen müssen, empfiehlt sich, den Service des von Handel und Industrie gemeinsam genutzten 1WorldSync-Datenpools in Anspruch zu nehmen.

Zur Website

LMIV-GDSN-MAPPING

Das LMIV-GDSN-Mapping übersetzt die Anforderungen der neuen LMIV in existierende GDSN-Datenfelder. Die tabellarische Gegenüberstellung zeigt auf, welche LMIV-Anforderungen über welche dazu passenden GDSN-Datenfelder erfasst werden können. 

Zum LMIV-GDSN-Mapping

MAPPINGTABELLE VERTIKALVERORDNUNGEN/GDSN

Die gemeinsam mit Rechts- und Stammdatenexperten erstellte Mappingtabelle ordnet die in Vertikalverordnungen geregelten EU-rechtlichen Informationsanforderungen den zu verwendenden GDSN-Attributen zu. Nahezu alle Produktkategorien - beispielsweise diätische Lebensmittel, Milch und Milcherzeugnisse, Nahrungsergänzungsmittel und Spirituosen - wurden bereits bearbeitet und integriert.  

Zur Mappingtabelle Vertikalverordnungen/GDSN 

GDSN-UMSETZUNGSLEITFADEN ZUM LMIV-MAPPING (Version 3.2)

Der GDSN-Umsetzungsleitfaden (Version 3.2) unterstützt Sie beim Mapping Ihrer LMIV-Angaben in den Datenpool des GDSN. Dieser Leitfaden liefert eine Übersicht der Datenanforderungen gemäß LMIV für das deutsche Zielmarktprofil. 

Zur Publikation

GDSN-UMSETZUNGSLEITFADEN ZUM LMIV-MAPPING (Version 4.0)

Der GDSN-Umsetzungsleitfaden (Version 4.0) unterstützt Sie beim Mapping Ihrer LMIV-Angaben in den Datenpool auch in die neue Version des GDSN ab Mai 2016. Dieser Leitfaden liefert eine Übersicht der Datenanforderungen gemäß LMIV für das deutsche Zielmarktprofil.

Zur Publikation

EMPFEHLUNG FÜR DIE TECHNISCHE KOMMUNIKATION VON PRODUKTÄNDERUNGEN IM GDSN

Ziel der im Dezember 2014 aktualisierten Empfehlung ist es, die Kommunikation von Änderungen an bestehenden Produkten zwischen Industrie und Handel effizienter zu gestalten, indem das GDSN als ergänzendes, standardisiertes Medium genutzt wird. Die Nutzung von GDSN ermöglicht eine elektronische und fehlerfreie Verarbeitung geänderter Datensätze auf Basis derselben GTIN bzw. die Verknüpfung neuer mit bestehenden Datensätzen bei GTIN-Wechsel.

Zur Publikation

LMIV KONFORME MIGRATION IN GDSN

Sind Ihre Daten migrationsfähig? Mit diesem Dokument prüfen Sie einfach selbst, ob Ihre Daten fertig für die Migration auf den internationalen Standard sind. 

Zur Publikation

STAMMDATEN JETZT AUF GDSN-DATENPOOL-STANDARD UMSTELLEN

Der WorldSync 1-Datenpool (WS1) wird durch eine neue Datenpool-Architektur ersetzt. Diese basiert vollständig auf dem globalen GDSN-Standard. Die Migrationsdokumentation beschreibt die Auswirkungen, die die Migration der WS1-Daten auf diese neue Plattform für die WS1 Teilnehmer haben wird. Sie vergleicht die Regeln, Strukturen und Prozesse beider Systeme, und erklärt, was neu ist und abweicht von WS1.

Zur Publikation

KOMPENDIUM FAST MOVING CONSUMER GOODS (FMCG)

Das Kompendium erklärt die allgemeinen Grundlagen, Regeln und Strukturen zur Nutzung des Stammdatenpools und erläutert weitere sektorspezifische Informationen, Datenelemente, Codelisten und Warengruppenbezeichnungen. 

Zur Publikation

GDSN MAPPINGTABELLE EU Verordnung Tierfutter

Ähnlich zum LMIV Mapping, haben Experten nun auch für die in Vertikalverordnungen geregelten EU-rechtlichen Informationsanforderungen für Tierfutter (EU VO 767/2009) den zu verwendenden GDSN-Attributen zugeordnet.  

Zur GDSN Mappingtabelle EU Verordnung Tierfutter 

GS1 DATA QUALITY FRAMEWORK (DQF)

Der GS1 DQF ist ein Best-Practice-Leitfaden zur Verbesserung der Datenqualität von Produktdaten bei Herstellern und Händlern.

Zur Website

Are you ready for 13 December 2014?

Food Information Regulation EU 1169 and the importance of data quality. Video by GS1 about the challenges and the changes your organisation is facing today managing product data. 

Zum Video 

PRODUKTSTAMMDATEN GEMÄSS LMIV AUFBEREITEN

Mit den Services von Smart Data One können Sie sicherstellen, dass alle Pflichtinformationen und optionale Angaben gemäß der LMIV sowie weiterer Vertikalverordnungen für Sie und ihre Datenabnehmer verfügbar werden. So können Sie als Unternehmen rechtzeitig ein effizientes Produktdatenmanagement installieren, Konflikte mit dem Gesetz vermeiden – und letztlich Ihr Image als verantwortungsbewusster Partner der Konsumenten stärken. 

Zur Website

ANWENDUNGSEMPFEHLUNG „PRODUKTABBILDUNGEN UND MEDIA ASSETS“

Die digitale Inszenierung von Produkten ist ein kritischer Erfolgsfaktor im Multichannel. Dieses Dokument beschreibt Spezifikationen zur Produktion von Produktbildern und Media Assets sowie den Standard zur Benennung der Media Dateien. 

Zur Publikation

Weiterführende englischsprachige Publikationen von GS1 in Europe

EU REGULATION ON FOOD INFORMATION TO CONSUMERS – WHAT YOU NEED TO KNOW – V1.0

For all companies willing to understand in a nutshell the content and impact of the new legislation.

Zur Publikation

EU REGULATION ON FOOD INFORMATION TO CONSUMERS – HOW TO HANDLE PRODUCT VARIANTS WHEN SELLING ONLINE – V1.0

For all companies interested in understanding in a nutshell how the regulation relates to the identification of products with the GS1 System. The document explores options to handle product variants and a possible long-term solution.

Zur Publikation

GDSN IMPLEMENTATION GUIDELINES FOR EU REGULATION 1169/2011 MANDATORY INFORMATION – V1.1

For all companies looking for a harmonised way of using GDSN to exchange all mandatory information between trading partners to comply with the regulation.

Zur Publikation

RECOMMENDATION ON HOW TO HANDLE PRODUCT VARIANTS WHEN SELLING ONLINE – V1.0

For all companies dealing with product variants simultaneously available in the market. The document provides a recommendation on how to deal with this situation.

Zur Publikation

GS1 IN EUROPE INFORMATION ON HOW TO COMPLY WITH THE EU REGULATION ON FOOD INFORMATION TO CONSUMERS – V1.1

For all companies interested in understanding how they can help their supply chain partners to get ready for the regulation.

Zur Publikation